Abgabepflicht Künstlersozialkasse

September 7, 2015 5:06 pm Veröffentlicht von

Abgabepflicht für Unternehmen  in der Künstlersozialkasse

 

Die Künstlersozialkasse gibt es bereits seit 01.01.1983.

Die Deutsche Rentenversicherung wurde mit der Prüfung der Beiträge zur Künstlersozialkasse beauftragt und damit die Anzahl der zu prüfenden Unternehmen erhöht.

Sollten Sie einen Fragebogen von der Künstlersozialkasse bzw. einen Erhebungsbogen von der Deutschen Rentenversicherung erhalten, bitte nicht liegen lassen, sondern unverzüglich an uns weiterleiten.

Werden die Fragebögen nicht beantwortet, wird eine Sofortprüfung durch die Deutsche Rentenversicherung veranlasst bzw. werden Beiträge geschätzt.

Änderungen zur Künstlersozialkasse ab 01.01.2015:

Die neue Geringfügigkeitsgrenze §24 (3) KSBG beträgt 450,00 € (Freigrenze) je Kalenderjahr.

Abgabepflichtig sind u.a. Unternehmen im Bereich der Eigenwerbung und im Bereich der Generalklausel, wenn die Summe der gezahlten Entgelte (ohne Umsatzsteuer) in einem Kalenderjahr 450,00 €  übersteigt.

Wenn es sich bei den Auftragnehmern für die Eigenwerbung um eine GmbH oder GmbH & Co. KG handelt, entsteht keine Abgabepflicht.

Das Wichtigste zur Künstlersozialkasse in Kürze

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Rebecca Frisch